Denkmal!

Was bist du!

Du befindest dich auf kleinen Vorsprüngen oder Podesten an historischen Gebäuden, Wänden Häuserecken. Du thronst über unseren Köpfen, kannst von dort gut auf uns spucken. Ein Licht muss dir leuchten, damit unsereins dich sieht. Deine harten, kalten aber doch weichen Kurven erscheinen wie ein gefrorenes Standbild vergangener Zeiten. Kraftvoll stehst du seit der Romanik an christlichen Fassaden, um den Geistern und Dämonen als Spiegel entgegen zu strahlen. Heute ist dein Ursprung vergeben, klinisch kahle Rohre stehen jetzt in deinen Ecken. Für einen Moment die Starre besiegen.

 

Eine Stimm- Performance, die mit einem der vielen historischen Merkmale einer Stadt wie Trier spielt. Der Wasserspeier, Gargouille er hat seine ursprüngliche Aufgabe abgegeben. Oder, bewacht er unsere Gebäude doch noch vor Geistern und Dämonen!

 

Dieses Schauspiel auf einem drei Meter hohen Vorsprung mit der STimme arbeitend, eine Atmosphäre schaffend, von wütend bis austrocknend, kauert, steht "es" da. Den "kleinen" Künsten des diesseits Gehör zu verleihen und ein Denkmal setzten zwischen den "Großen" des Stadtmuseums Simeonstift.

Stimmperformance 20'min.

Video